Nordrhein-Westfalen: Wissenschaftslektorat und -korrektorat


<< zurück nach Nordrhein-Westfalen

Direkte Kontaktaufnahme zu mehreren Wissenschaftslektoren in Nordrhein-Westfalen
Markieren Sie die gewünschten Dienstleister ( ) und klicken Sie danach diesen Button, um eine Kontaktanfrage zu starten! (Maximal 8 gleichzeitig möglich) Kontaktieren

Nordrhein-Westfalen Kompetenzliste freier Wissenschaftslektoren in Nordrhein-Westfalen:

Wissenschaftslektoren mit ausführlichen Vorstellungsseiten
D-53129
Bonn
Nikolausstraße 43

Telefon:
D-48599
Gronau (Westf.)
Kurfürstenstr. 92

Telefon: 02562-7198220
D-48147
Münster
Coerdestraße 50

Telefon: 0251 / 239 08 52
D-47447
Moers
Siedweg 26

Telefon: 0151/57817355
D-46049
Oberhausen
Kallen 5

Telefon: +49208 805081
D-45964
Gladbeck
Jovyplatz 4

Telefon: 02043 9211 380
D-45134
Essen
Waldsaum 63

Telefon: 0201 76502009
D-40479
Düsseldorf
Bagelstraße 122

Telefon: 0211 - 420 93 87
D-33330
Gütersloh
Gneisenaustr. 76

Telefon: 05241/223763

Wissenschaftslektoren mit Grundeintrag
D-59581
Warstein
Zeisigweg 4

Telefon: 02902 / 677 02 92
D-57413
Finnentrop
Weuspert 4

Telefon: 027 24 - 288 944
D-51427
Bergisch Gladbach
Brandroster 6

Telefon: 02204 3008070
D-51063
Köln
Deutz-Mülheimer-Str. 127-129

Telefon: +49 (0)221 - 1707333
D-50968
Köln
Koblenzer Straße 94a

Telefon: 0221 - 350 81 18
D-50937
Köln
Schleidener Str. 22

Telefon: 02 21 - 222 65 12
D-50733
Köln
Gellertstr. 25

Telefon: 0221 / 73 93 123
D-50678
Köln
Maternusstr. 4

Telefon: 02 21 - 310 08 01
D-48431
Rheine
Poststr. 12

Telefon: 05971/8699333
D-48308
Senden
Spreewaldweg 5

Telefon: 017664451213
D-48161
Münster
Legdenweg 90

Telefon: 0251 5349956
D-42105
Wuppertal
Roßstraße 11

Telefon: 0202-3992099
D-40489
Düsseldorf
Unterdorfstraße 30d

Telefon: 02 11 - 46 47 64
D-40225
Düsseldorf
Merowingerstr. 57

Telefon: 0211/97631170
D-33739
Bielefeld
Rodeland 7

Telefon: 0151 24223738
D-33 609
Bielefeld
Jungbrunnenweg 61

Telefon: 0521 - 72032



Es gilt für die Freiberufler-Profile

sowie für sämtliche Content-Seiten in diesem Portal.
Wir scannen regelmäßig das Netz nach Plagiaten.
---

Wissenschaftslektor in Nordrhein-Westfalen gesucht

Wenn die Hochschullandschaft in Nordrhein-Westfalen betrachtet wird, so muss zuerst einmal die Rheinisch-Westfälische Technische Universität in Aachen genannt werden, vor allem nach dem Entscheid im Oktober des Jahres 2007.

Damals wurde die Hochschule zur Elite-Universität gekürt.

Weitere traditionsreiche Universitäten sind die Westfälische Wilhelms-Universität in Münster, die Universität zu Köln oder die Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität in Duisburg.

© stokkete - Fotolia.com Wissenschaftslektor in Nordrhein-Westfalen

Die größten Universitäten befinden sich in Bochum, Duisburg, Hagen, Münster und Köln.
Sie gehören zu den zehn größten Universitäten Deutschlands, wenn man einmal die Studentenzahlen betrachtet.

Wichtig ist auch die Fernuniversität Hagen, in der die Studentenzahlen stetig steigen.

Sie bietet vor allem für Berufstätige die Möglichkeit, nebenbei einen Studienabschluss zu erwerben, denn das Studium ist nicht als Präsenzstudium ausgelegt.


Studiert werden können in Nordrhein-Westfalen unter anderem Ingenieurwissenschaften, Geowissenschaften, Sportwissenschaften, Informatik, Kommunikationswissenschaften, Geschichte oder Naturwissenschaften.

Darüber hinaus sind zahlreiche weitere Studienrichtungen und Fachbereiche möglich.

Abgeschlossen wird das Studium entweder mit dem Diplom, mit dem Bachelor, dem Master oder dem Staatsexamen, wobei letzteres zugunsten von Bachelor und Master immer weiter zurück gestellt wird.
Das gilt auch für das Diplom.

Um eine hochwertige Arbeit abzuliefern, bietet sich das Engagieren eines Wissenschaftslektors an.

Dieser Freiberufler kann aber nicht nur für Abschlussarbeiten engagiert werden, sondern er übernimmt auch die Kontrolle von Forschungsberichten und Projektanträgen, er korrigiert Beiträge für Zeitschriften, Manuskripte für wissenschaftliche Bücher oder die Habilitationsschriften.

Soll die jeweilige Arbeit nicht einfach nur abgegeben und bewertet, sondern auch veröffentlicht werden, so hilft das Wissenschaftslektorat auch dabei.

Er wird die Arbeit bis hin zur Veröffentlichung begleiten, hilft dabei, den geeigneten Verlag auszuwählen und wird mit diesem über die Kosten für die Publikation verhandeln.

Ein Honorar bekommen die meisten Doktoranden und Habilitanden nicht als Festhonorar, sondern in der Regel erst bei Verkauf der Exemplare und das ist nicht wirklich viel Geld.

Allerdings ist die Veröffentlichung auch in Eigenregie, als Selbstverlag, möglich.