Lektorat bzw. Lektor in Krefeld

<< zurück nach Krefeld

Noch gibt es keine Lektoren in Krefeld, tragen Sie sich jetzt ein!


Die Kreativwirtschaft ist in Krefeld noch nicht sehr alt, baut jedoch auf einer langen Tradition auf.

Im Zuge der weiteren Entwicklung der Kreativwirtschaft haben sich auch viele Lektorate gegründet, die meist von allein tätigen Freiberuflern geführt werden.

Sie unterstützen die Unternehmen dabei, Publikationen zu veröffentlichen und kümmern sich um den schriftstellerischen Nachwuchs. 

© ErnstPieber - Fotolia.com Krefeld-Lektorat

Der freiberufliche Lektor in Krefeld

Wer in Krefeld einen freiberuflichen Lektor sucht, wird auf alle Fälle rasch fündig.

Die Auswahl an entsprechenden Freiberuflern ist groß und es gibt eine Vielzahl von Lektoren, die sich auf die Bearbeitung von Aufträgen aus bestimmten Branchen oder Fachrichtungen spezialisiert haben.

Es sind zum Beispiel die Unternehmen der Textilindustrie, die mit entsprechender Werbung auf sich aufmerksam machen.

Nicht immer sind es die Werbelektoren, die an den zugehörigen Kampagnen mitwirken.
Oft sind es auch „normale“ Lektoren, die sich mit dem Redigieren der Werbetexte befassen. 

Lektoren in Krefeld sind aber auch für Privatpersonen tätig.
Wenn sich zum Beispiel ein Nachwuchsautor um einen Verlag bemüht, so vermittelt der Lektor diesen.

Er wird auch Honorarverhandlungen beiwohnen und gewünschte Änderungen im Manuskript vornehmen.

Teilweise beauftragen die Autoren einen Lektor auch schon lange vor der Einreichung des Manuskripts bei einem Verlag. So ist der Lektor in die gesamte Entstehung eines Buches eingebunden. 

Teilweise wird ein doppeltes Lektorat nötig, wenn ein Text ganz besonders gut werden muss.

Wenn kein Fehler auftreten darf, so wird ein zweiter Lektor die Korrektur der Texte übernehmen.

In dem Fall muss das erweiterte Lektorat mit dem Kunden abgesprochen werden. 


Der Lektor und die Steuererklärung

Die Steuern sind für viele Lektoren ein leidiges Thema.

Doch auch sie kommen nicht darum herum, sich mit den Steuern zu befassen und sei es nur bei der alljährlichen Steuererklärung.

Belege werden das ganze Jahr über gesammelt und in einem hoffentlich sortierten Ordner dem Steuerberater übergeben.

Wer als Freiberufler seine Steuererklärung selbst aufsetzen will, sollte entweder in der Materie bewandert sein oder kaum Ausgaben haben. Letzteres ist bei Lektoren gar nicht so ungewöhnlich.

Sie haben zwar auf der einen Seite die Einnahmen, auf der anderen Seite aber außer vielleicht Fahrtkosten zu den Kunden und Anschlussgebühren für Telefon und Internet kaum Kosten.

Ein Steuerberater findet Möglichkeiten, hier Steuern zu sparen, in dem die Gewinne gemindert werden. 
Der Lektor muss zum einen die Einkommenssteuer entrichten, die auf die Gewinne gezahlt wird.

Zum anderen muss die Umsatzsteuer bedacht werden, die zumindest dann anfällt, wenn der Lektor nicht als Kleinunternehmer gilt.

In unserem Ratgeber erhalten Sie zum Thema Steuern für Medienschaffende tiefergehende Informationen.



Infos nur für Lektoren

Eintrag
Online-Eintrag
für freie Lektoren



Infos für Auftraggeber

Überregional finden Sie ein Lektorat über:
erweiterte Suche erweiterte Suche - 98 Kriterien
Stichwortsuche Stichwortsuche und Spezifika