Lektorat bzw. Lektor in Hagen

<< zurück nach Hagen

Direkte Kontaktaufnahme zu mehreren Lektoren in Hagen
Markieren Sie die gewünschten Dienstleister ( ) und klicken Sie danach diesen Button, um eine Kontaktanfrage zu starten! (Maximal 8 gleichzeitig möglich) Kontaktieren

Hagen Kompetenzliste freier Lektoren in Hagen:

Lektoren mit Grundeintrag
D-58135
Hagen
Auf dem Gelling 45 a

Telefon: 02331 46612


In Hagen sind mehrere Verlage ansässig, wobei sich einige auf ein vielfältiges Programm geben.

Andere sind nur auf den Verlag von Telefonbüchern und ähnlichen Auskunftsdokumenten spezialisiert.

Für ein Lektorat bedeutet das, dass die Aufgaben sehr verschieden sein können.

Sie bearbeiten entweder komplette Romanmanuskripte oder sorgen dafür, dass eine Person unter der angegebenen Nummer auch gefunden werden kann.

Darüber hinaus sind sie für Studenten oder Bildungseinrichtungen zuständig. 

Lektoren in Verwaltung und Bildung in Hagen

© sehbaer_nrw - Fotolia.com Hagen-Lektorat In Hagen befindet sich die einzige Fernuniversität Deutschlands, die nicht privater Natur ist.

Seit dem 17. März 2012 darf die Stadt auch den Zusatz „Stadt der Fernuniversität“ tragen.

Außerdem sind in Hagen zahlreiche Behörden, Verwaltungsstellen und Institute ansässig, die eine überregionale Bedeutung haben.

Dazu kommen Land-, Amts- und Arbeitsgericht. 

Lektoren arbeiten zum Beispiel für die Fernuniversität und sorgen dafür, dass Werbebroschüren oder die Darstellungen auf der Internetseite sprachlich und fachlich richtig sind.

Schließlich wäre es ein schlechtes Aushängeschild für die Fernuni, wenn sich Rechtschreib- oder Grammatikfehler sowie eine schlechte Formatierung in die zu veröffentlichenden Dokumente einschleichen würden.

Lektoren achten darauf, dass auch die Inhalte richtig dargestellt werden.

So wird zum Beispiel ein Lektorat damit beauftragt, die Fachbeschreibungen zu den einzelnen Studiengängen zu kontrollieren und dafür zu sorgen, dass inhaltliche Bezüge richtig sind.

Sie korrigieren in dem Zusammenhang auch die Darstellungen der möglichen Abschlüsse, denn diese müssen unmissverständlich und richtig sein. 


Steuerberater ja oder nein?

Für jeden Freiberufler und damit auch für jeden Lektor stellt sich irgendwann die Frage, ob er einen Steuerberater engagieren soll oder nicht.

Sicherlich ist es erst einmal ausreichend, die Steuererklärung selbst auszufüllen, vor allem dann, wenn von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch gemacht wird.

Werden Pauschalen als Betriebskosten angesetzt und muss die Umsatzsteuer nicht berücksichtigt werden, ist die Steuererklärung für den Lektor einfach. Er erstellt nur seine Einnahme-Überschussrechnung und ist fertig.

Schwieriger wird es, wenn Steuern bedacht werden müssen oder wenn hohe betriebliche Ausgaben vorliegen.

Die Hilfe eines Steuerberaters kann auch zu Beginn in Anspruch genommen werden, wenn sich der Lektor erst einmal einen Überblick über die Möglichkeiten der Ansetzung von Kosten informieren möchte.

Grundsätzlich ist es wichtig, einen Steuerberater des Vertrauens zu finden – was allerdings auch das größte Problem darstellen kann.

Nicht wenige Lektoren testen in jedem Jahr einen neuen Berater, bis sie endlich denjenigen gefunden haben, der ihren Ansprüchen gerecht wird.