Saarland :: Kompetenzliste Korrektorat bzw. Korrektoren


<< zurück nach Saarland

Direkte Kontaktaufnahme zu mehreren Korrektoren in Saarland
Markieren Sie die gewünschten Dienstleister ( ) und klicken Sie danach diesen Button, um eine Kontaktanfrage zu starten! (Maximal 8 gleichzeitig möglich) Kontaktieren

Saarland Kompetenzliste freier Korrektoren in Saarland:

Korrektoren mit ausführlichen Vorstellungsseiten
D-66773
Schwalbach
Dürerstraße 16

Telefon:
D-66740
Saarlouis
Am Birkenwäldchen 19

Telefon:

Korrektoren mit Grundeintrag
D-66571
Eppelborn
Am Michelswald 16

Telefon: 0160 99303481
D-66119
Saarbrücken

Telefon:
D-66117
Saarbrücken
Ring am Gottwill 50

Telefon: 0681 5848697

Korrektorat im Saarland

Das Saarland ist zwar flächenmäßig eines der kleinsten Bundesländer Deutschlands (es ist sogar das kleinste überhaupt), allerdings ist es von der Wirtschaftskraft her nicht eben als solches zu bezeichnen. 

Die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des Bundeslandes ist Saarbrücken
Dort entstand im Laufe der Jahre ein Verwaltungszentrum und es haben sich viele öffentliche Behörden in der Stadt niedergelassen.

Das Saarland steht zudem für die Reifenindustrie und das Bierbrauen, beides wird zu großen Teilen in Homburgdurchgeführt. 

Die Keramikindustrie hat sich ebenfalls im Saarland niedergelassen, zudem sind die Informationstechnologie und die Information stark im Kommen. 

© Artalis - Fotolia.com Korrektor bzw. Korrektorat in Saarland gesucht

Für Korrektoren heißt das, dass sie zwar auf der einen Seite mit allgemeinen Aufträgen rechnen können, etwa mit der Korrektur von Werbeangeboten oder von Informationsbroschüren der einzelnen Unternehmen oder Tourismusbetriebe.

Zum anderen sollten sie aber diverse Fachkenntnisse aufweisen können. 
So können sie im Bedarfsfalle auch die Aufträge annehmen, bei denen Texte auf wissenschaftlichem Niveau verfasst wurden und nun noch kontrolliert werden müssen. 

Einen großen Teil der Arbeit des Korrektors macht natürlich die Rechtschreibung aus. 
Hier gibt es einige Tücken, die vielen Textern immer noch nicht bekannt sind.

Ein Beispiel dafür ist, dass Verbindungen mit dem Verb „sein“ jetzt immer getrennt geschrieben werden müssen. 
Es heißt also „dabei sein“ und nicht mehr „dabeisein“, wie früher einmal. Auch wenn gängige Rechtschreibprogramme viele Fehler anzeigen, so ist die Arbeit des Korrektors doch keineswegs unnötig. 
Gerade bei Fremdwörtern oder Fachausdrücken ist es so, dass der Korrektor eine weitaus wertvollere Hilfe ist.

Er kennt diese Fachwörter und weiß, wie sie tatsächlich geschrieben werden – das nötige fachspezifische Wissen einmal vorausgesetzt – auch wenn das Rechtschreibprogramm dem Autor etwas anderes sagen möchte. 

Das Korrektorat übernimmt des Weiteren eine Kontrolle des logischen Aufbaus eines Textes, denn auch dieser ist nicht immer gegeben. 
Auch wenn der Inhalt für den Autor logisch erscheinen mag, ein neutraler Leser ist mit Gedankensprüngen oder inhaltlichen Erklärungen häufig überfordert. Der Korrektor passt den Text nötigenfalls an.