Lektorat bzw. Lektor in Köln

<< zurück nach Köln

Direkte Kontaktaufnahme zu mehreren Lektoren in Köln
Markieren Sie die gewünschten Dienstleister ( ) und klicken Sie danach diesen Button, um eine Kontaktanfrage zu starten! (Maximal 8 gleichzeitig möglich) Kontaktieren

Köln Kompetenzliste freier Lektoren in Köln:

Lektoren mit ausführlichen Vorstellungsseiten
D-50969
Köln
Höninger Weg 181

Telefon: 0221/ 16996219
D-50968
Köln
Koblenzer Straße 94a

Telefon: 0221 - 350 81 18
D-50939
Köln
Klettenberggürtel 61

Telefon: 0221/8208262
D-50937
Köln
Schleidener Str. 22

Telefon: 02 21 - 222 65 12
D-50931
Köln
Eckertstr. 14

Telefon: 0221-2768682
D-50858
Köln
Lübecker Straße 8

Telefon: 0151 / 21716307
D-50733
Köln
Gellertstr. 25

Telefon: 0221 / 73 93 123
D-50678
Köln
Maternusstr. 4

Telefon: 02 21 - 310 08 01
D-50677
Köln
Volksgartenstr. 17

Telefon: 0221/327800

Lektoren mit Grundeintrag
D-51063
Köln
Deutz-Mülheimer-Str. 127-129

Telefon: +49 (0)221 - 170 73 33
D-50997
Köln
Allensteiner Str. 116

Telefon: 022164309954
D-50859
Köln
Klausenburgstr. 12

Telefon: 0152 - 561 172 54
D-50858
Köln
Ludwig-Jahn-Str. 13

Telefon: 02234 4307327
D-50829
Köln
Rotschwänzchenweg 9

Telefon: 0160/94935113
D-50737
Köln
Rennbahnstr. 147

Telefon: +49-221-340 078 4

Kompetenzliste freier Lektoren im Umfeld von Köln:

Lektoren mit ausführlichen Vorstellungsseiten im Umland von Köln
D-51427
Bergisch Gladbach
Brandroster 6

Telefon: 02204 3008070

Lektoren mit Grundeintrag im Umland von Köln
D-53797
Lohmar
Grünaggerstr. 12

Telefon: 022 06 - 91 09 80
D-51467
Bergisch Gladbach
Kuckelberg 7

Telefon: 02202 250987


Köln ist eine der interessantesten, wirtschaftlich bedeutendsten und kulturell vielseitigsten Städte Deutschlands.

Die Medienstadt Köln erfährt als solche seitens der Politik eine besondere Unterstützung und wird durch verschiedene Maßnahmen gefördert.

Diese sind auch in anderen Bereichen erfolgreich, sank doch die traditionell hohe Arbeitslosenquote bereits 2010 seit langer Zeit endlich wieder unter zehn Prozent.  

Medien in Köln

© - Fotolia.com Köln-LektoratKöln reiht sich in die Liste der wichtigen Medienstädte Deutschlands ein und es sind derzeit zwischen 30.000 und 40.000 Menschen im Bereich der Medien tätig.

Darunter befindet sich eine große Anzahl an Freiberuflern und hier insbesondere an freien Lektoren.

Die Medienlandschaft gilt als überaus vielseitig, wobei nicht nur große Verlagshäuser und die bekannten Unternehmen der Hörfunk- und Fernsehproduktion hier ansässig sind, sondern auch eher kleine Firmen.

Dazu hat sich inzwischen eine Zulieferindustrie entwickelt, die in dieser Stadt als bemerkenswert differenziert gilt. Produktionsfirmen und Agenturen sind nur zwei Beispiele für diese Zulieferunternehmen.
 
Zu den Medien-Einrichtungen kommen die Kunsthochschule für Medien Köln und die Internationale Filmschule Köln noch hinzu.

Die Medienstandorte befinden sich überall in der Stadt verteilt.  

Messestadt Köln

Doch Köln ist nicht nur aufgrund seiner vielfältigen Medienlandschaft bekannt.

Auch als Messestadt besitzt Köln einen international anerkannten Namen. So findet hier zum Beispiel alljährlich die Art Cologne statt, die älteste Kunstmesse der Welt. Sie gilt als eine der weltweit wichtigsten Messen dieser Art.  

Bekannt sind aus Köln aber auch die Photokina und die Möbelmesse, die in jedem Jahr wieder dazu in der Lage sind, Tausende von Besuchern anzulocken.  

Das Lektorat ist gerade auch im Bereich der Messen tätig:

Sie redigieren Ausschreibungen und Broschüren, Vertragsunterlagen für Aussteller und Veranstalter oder lesen Berichte über die einzelnen Messen vor deren Publikation Korrektur.

Dies ist natürlich nur ein kleiner Ausschnitt des breiten Spektrums der Lektoratstätigkeiten.  

Pressearbeit des Lektors

Der Lektor kann auf vielfältigen Wegen in der Presse auf sich aufmerksam machen.

Ein einzelner Artikel hilft hier übrigens nicht weiter, ein Lektor muss immer wieder präsent sein. So kann er in Fachzeitschriften oder im Internet eine Ratgeberkolumne führen.

Wichtig:
PR bzw. Pressearbeit ist als Daueraufgabe zu sehen, wenn sie einen Nutzen bringen soll.

Ein einmaliger Kraftakt bringt nichts.  

Mögliche Themen, über die berichtet werden kann, sind die Veröffentlichung eines neuen Buches oder der Erfolg eines vom Lektor betreuten Autors.

Auch der Wechsel zu einem neuen Verlag, die Kooperation mit einem prominenten Freiberufler oder der erfolgreiche Abschluss eines Großprojekts können Themen sein, über die in der Presse gesprochen wird.

Als Faustregel gilt, dass ein Lektor vier- bis sechsmal im Jahr in der Presse erscheinen sollte, damit das Interesse an der Dienstleistung und der Person wachgehalten wird.  
 



Infos nur für Lektoren

Eintrag
Online-Eintrag
für freie Lektoren



Infos für Auftraggeber

Überregional finden Sie ein Lektorat über:
erweiterte Suche erweiterte Suche - 98 Kriterien
Stichwortsuche Stichwortsuche und Spezifika